Nachtsichttechnik
Sportoptik - Jagdzubehör

Wichtige Informationen

 

Was bedeutet WEEE?

Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) ist die Umsetzung der europäischen Directive 2002/95/EG (RoHS) und 2002/96/EG (WEEE) in deutsches Recht. Dieses Gesetz regelt nur das Inverkehrbringen der Waren in den deutschen Markt! Es überträgt im Rahmen der Produktverantwortung den Herstellern von Elektro- und Elektronikgeräten die Verantwortung für eine umweltgerechte Gerätekonzeption bis hin zur Rücknahme und Entsorgung der Altgeräte.

Viele wichtige und nützliche Informationen zum ElektroG (RoHS und WEEE) erhalten Sie über den nachstehenden Link -> www.stiftung-ear.de

Jeder Hersteller und Importeur (Erstinverkehrbringer) von Elektro- und Elektronikgeräte der Geräteklassen 1 – 10, muss (sofern er unter das Gesetz fällt) seit dem 24. November 2005 bei der Stiftung EAR registriert sein. Diese Stiftung regelt im Auftrag des BMU die Umsetzung der EU-Directive 2002/96/EG. Das ElektroG gilt nur für Deutschland und ist ausschließlich für Hersteller und Importeure gültig, die zum ersten mal elektronische Geräte der Geräteklassen 1-10 in Deutschland in den Verkehr bringen.

Wer vom ElektroG betroffen ist und ab diesem Zeitpunkt nicht registriert ist, verkauft seine elektronischen Waren in Deutschland illegal.

Versichern Sie sich deshalb bei Ihrem Lieferanten oder Importeur, dass er beim EAR registriert ist. Dies können Sie kostenlos einfach selbst über die Webseite www.stiftung-ear.de überprüfen oder fragen Sie Ihren Lieferanten nach seiner EAR Registrierungsnummer. Besonders wichtig für Wiederverkäufer.


Unsere Registrierungsnummern lauten:
WEEE-Reg.-Nr. DE91302589
für Power Caradapter
WEEE-Reg.-Nr. DE91302589 für Elektronikgeräte (Nachtsichtgeräte)

Diese Nummer ist Ihre Garantie dafür, dass wir unsere Produkte in Deutschland legal verkaufen. Neben Geräten mit unserer eigenen Nummer vertreiben wir auch Geräte anderer Hersteller mit deren WEEE-Reg.-Nr.

Führen der Registrierungsnummer
Pflichtangaben nach dem Elektro- und Elektronikaltgerätegesetz
Hersteller und Inverkehrbringer von Geräten, die unter die Vorschriften des Elektro- und Elektronikaltgerätegesetzes (ElektroG) fallen (z. B. Haushaltsgroß- und -kleingeräte, Geräte der Informationstechnik und Unterhaltungselektronik, elektrische Werkzeuge) und damit bei der Stiftung Elektro-Altgeräte Register registrierungspflichtig sind, müssen ihre Registrierungsnummer gemäß § 6 Abs. 2 Satz 4 ElektroG im schriftlichen Geschäftsverkehr führen.

Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register empfiehlt die Registrierungsnummer zumindest auf Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen anzugeben. Zweckmäßig kann die Angabe auch auf weiteren Dokumenten sein, wie Lieferschein, Werbemittel, Internetpräsentationen.

Zweck dieser Vorschrift ist es, dem Abnehmer anzuzeigen, dass der Hersteller registriert ist. Damit soll vermieden werden, dass ein Vertreiber schuldhaft neue Elektro- und Elektronikgeräte nicht registrierter Hersteller in Verkehr bringt und dadurch selbst als Hersteller gilt (§ 3 Abs. 12 Satz 2 ElektroG).

Recyclingpass

Die Hersteller sind entsprechend der EU-Direktive 2002/96/EC bzw. nach §13 des ElektroG „Mitteilungs- und Informationspflichten der Hersteller“ verpflichtet, Informationen über die Produkte zur Verfügung zu stellen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie die speziellen Informationen für die Behandlung / Wiederverwendung oder stoffliche Verwertung benötigen. Wir stellen den Wiederverwendungseinrichtungen, Behandlungsanlagen und Anlagen zur stofflichen Verwertung, verschiedene Informationen über die Wiederverwendung und Behandlung für die unterschiedlichen Elektro- und Elektronikgeräte zur Verfügung.